Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt - Schülerlabor

Kleine Versuche zum Rückstoßprinzip
Flugmodelle steuern

Der Projektpartner

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt-School-Lab in Göttingen (kurz: DLR School Lab Göttingen) ist nicht nur ein außerschulischer Lernort, sondern auch ein Ort der Wissenschaft: Hier wird ganz aktuell an Technologien für das Flugzeug der Zukunft geforscht. Am DLR  treffen die Schüler und Schülerinnen also gleichermaßen auf Ingenieure, Wissenschaftler und abgeordnete Lehrer, die sich vor allem mit dem Thema "Physik des Fliegens" und "Strömungsphysik" beschäftigen.

Die Schüler und Schülerinnen werden als Nachwuchsforscher betrachtet, die von erfahrenen Tutoren angeleitet werden. Es steht eine technische Ausrüstung wie Hubschraubermodelle, Hochgeschwindigkeitskameras und Wasserkanäle zur Verfügung. Die Windkanäle des DLR sind sogar weltweit einzigartig. Das DLR bietet also technisch und personell die besten Voraussetzungen für  lebendiges und nachhaltiges naturwissenschaftliches Lernen.

Flügelprofile im Windkanal
Wasserraketen bauen

Das Projekt im Jg. 5

Kompetenzen und Lehrplan (Kerncurricula)

Im Lehrplan für das Fach Naturwissenschaften ist das Stufenthema für den 5. und 6. Jahrgang so formuliert: „Natur erfahren, begreifen, wertschätzen“Damit wird klargestellt, dass eine rein kognitive Beschäftigung mit dem Thema Natur nicht ausreicht. Ein ganzheitlicher Zugang, der auch das Fühlen und Handeln umfasst, ist gefordert.

Ein solches Lernen mit Kopf, Herz und Hand ist an diesem außerschulischen Lernort besonders  gut möglich. Hier am DLR sind die Bedingungen für ein aktives, handelndes Lernen mit physikalischem Schwerpunkt optimal. Die Kinder können eigenständig in modellhaften Experimenten physikalisches Fachwissen erwerben. Sie arbeiten in Kleingruppen und werden bei der Erstellung eines Vortrags ihrer Ergebnisse unterstützt, der dann  im Forum des DLR auf der Bühne präsentiert werden kann.

So können naturwissenschaftliches Interesse und kommunikative Stärken entdeckt werden.
Die Kinder planen Versuche, messen, beobachten und staunen.

Alle im Lehrplan (Kerncurricula) geforderten Kompetenzbereiche können hier also bestens geschult werden. 

Dichtigkeitstest
Raketenstart

Themen, Inhalte

Die Kinder experimentieren zu drei Themen, die der naturwissenschaftliche Lehrplan (Kerncurricula) im 5. und 6. Jahrgang fordert:

Was fliegt wie warum? (Lehrplanthema Luft):
Hier geht es nicht nur um Erkenntnis, sondern auch um Spaß!

Was ist der Weltraum und was hat das mit uns zu tun? (Lehrplanthema Sonne):
Hier geht es um Jahreszeiten, Tag- und Nacht-Rhythmus und unser Sonnensystem.

Was ist Lärm und wie kann man ihn messen? (Lehrplanthema menschlicher Körper):
Hier geht es auch um Empfindungen. Genauer gesagt um den Hörsinn. Die Kinder machen erstaunliche physikalische Selbsterfahrungen.

Weitere Projektergebnisse finden Sie auf unserem  
>>>  Youtube Kanal .